Brownies zum Niederknien

Als wir letztens in den Urlaub fahren wollten, entdeckte ich ein halb volles großes Glas Apfelmark im Kühlschrank. Hmpf, dachte ich. Wegschmeißen wollte ich es nicht. Also suchte ich nach einem Rezept um die circa 350 g Apfelmark noch zu verwursten. Und ich fand …

Das ultimative Rezept für Schokoladenbrownies!

Sie sind so fluffig, so schokoladig, so perfekt! Sie schmecken uns Erwachsenen und den Kindern! Sie sind schnell gebacken, man braucht nur wenige Zutaten und sie verursachen bei meinem Laktose-intoleranten Schwager keine unangenehmen Situationen! Muss ich noch mehr Werbung machen? Nein? Dann ist’s ja gut. Hier kommt das Rezept:

  • 4 Eier
  • 150 g Zucker
  • 170 g Mehl
  • 60 g Kakao
  • 1 TL Natron
  • 4 TL Backpulver
  • 1 TL Salz
  • circa 350 g Apfelmus (ich nehme ungesüßtes Apfelmark)
  • Kuvertüre / Erdnussbutter / Streusel / Nüsse / Puderzucker / whatever nach Geschmack

Step 1: Zucker mit den Eiern schaumig rühren

Step 2: Die trockenen Zutaten (Mehl, Kakao, Natron, Backpulver, Salz) in einer separaten Schüssel vermengen

Step 3: Die trockenen Zutaten zu der Eier-Zucker-Masse geben und unterrühren – nicht zu lang! Das mag das Mehl nicht …

Step 4: Anschliessend das Apfelmark unterheben

Step 5: Das Ganze in eine Auflaufform geben und bei 150° C Umluft circa 25 min backen

Step 6: Während die Brownies abkühlen, lasse ich im Wasserbad Kuvertüre (bzw. übrig gebliebene Schokoweihnachtsmänner) schmelzen und rühre ein wenig Erdnussmus unter. Damit bestreiche ich dann die Brownies. In Stücke schneiden und fertig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.