Gebirgs-Wandmalerei

Im Zuge der Verschönerung des Spielpodests kamen wir auf die Idee, das Spielzimmer der Kinder endlich einmal zu streichen.

Da das Zimmer ja allen drei Kindern als Spielzimmer dient, musste es etwas neutrales sein und sollte auch zu dem neuerlich grau bezogenen Podest passen.

Relativ schnell hatten wir uns auf Berge geeinigt.

Mithilfe von viel Malerkrepp und ein paar Vorlagen, die wir aus Pappe ausgeschnitten hatten, konnten wir das Gebirge relativ schnell und problemlos an die Wand malen. 

Hoch die Hände Wochenende

Moin!

Nach unzähligen leichten bis mittleren Krankheitsanfällen seitens der Kinder haben wir es geschafft, uns wieder einigermaßen an die Oberfläche zu strampeln.

Mehr oder weniger spontan habe wir letzte Woche eine Rundumerneuerung unseres Wohnzimmers vorgenommen: Tapete runter, Wände gestrichen, alles umgestellt!

Also haben wir es dieses Wochenende ein wenig ruhiger angehen lassen. Wir haben viel gebacken, gekocht und stundenlang auf dem Wohnzimmerboden gesessen um alle CDs und DVDs durchzusehen und auszusortieren, während die Kinder zu „Ich hab die Schnauze voll von rosa“ auf der Couch rumgehopst sind.

Das größte Kind hilft mit beim Tapete-runter-reissen - selbstverständlich ausgestattet mit einem Feuerwehrhelm

Das größte Kind hilft mit beim Tapete-runter-reissen – selbstverständlich ausgestattet mit einem Feuerwehrhelm

Mit ein wenig Hilfe von Mike Timm sieht unser Wohnzimmer jetzt so aus:

dsc_0159

Wir lieben es. Die glatten Wände machen alles viel ruhiger.dsc_0157

Und Fuchs der ich bin, habe ich natürlich gleich die Gelegenheit genutzt, um mal wieder ALLES umzustellen. Mein Mann war wie immer begeistert ;) Aber das Ergebnis gefällt auch ihm sehr gut. :)dsc_0158