Gebirgs-Wandmalerei

Im Zuge der Verschönerung des Spielpodests kamen wir auf die Idee, das Spielzimmer der Kinder endlich einmal zu streichen.

Da das Zimmer ja allen drei Kindern als Spielzimmer dient, musste es etwas neutrales sein und sollte auch zu dem neuerlich grau bezogenen Podest passen.

Relativ schnell hatten wir uns auf Berge geeinigt.

Mithilfe von viel Malerkrepp und ein paar Vorlagen, die wir aus Pappe ausgeschnitten hatten, konnten wir das Gebirge relativ schnell und problemlos an die Wand malen. 

Pimp my Podest

Das Spielpodest, das wir gebaut haben, als unser Kleinster kam, war nach knapp drei Jahren fällig für eine Generalüberholung. Ich hatte schon lange überlegt, es mit einem Teppich zu überziehen, aber irgendwie konnte ich mich nie dazu überwinden, für die Pressspanplatte, die circa 1,30 x 1,70 m groß ist, Teppich von der Rolle zu kaufen, der 4 m breit ist. Erstens zahlt man dann ja das doppelte von dem was man wirklich braucht und außerdem: Was tun mit dem Rest? Da ich von Natur aus dazu neige, Dinge zu horten, wollte ich mich quasi selbst davor schützen, irgendwo im Keller 2m x 1,50 m Teppich“Reste“ aufzubewahren :)

Als ich letztens durch den Baumarkt schlich (um Farben für Projekt Gebirgs-Wandmalerei zu kaufen), hatte ich endlich die Erleuchtung! TEPPICHFLIESEN! Wie cool sind bitte Teppichfliesen? Für solche Projekte sind sie einfach perfekt: 40 x 40 cm große Filzplatten, selbstklebend, günstig, leicht zu verarbeiten, gut Kante auf Kante zu legen.

Also habe ich rasch 18 Stück gekauft (zum Preis von gerade einmal 20 €!) und bin damit nach Hause gerast. Dort habe ich zusammen mit den Kindern gleich losgelegt.

Zunächst habe ich Linien eingezeichnet, damit die erste und damit alle folgenden Filzplatten gerade aufgeklebt werden können. 

Die Platten habe ich alle an den Seiten überlappen lassen, da ich dachte, ich könnte sie nach unten umklappen und damit die hässlich Kanten verkleiden. Es sollte sich herausstellen, dass das nicht ging, da der Filz dazu einfach zu starr ist. (Mein Mann hatte das übrigens vorausgesagt – geglaubt habe ich ihm aber erst, als ich es ausprobiert habe ;)

Da mich die offenen Seiten der Pressspanplatte jedoch so sehr gestört haben, habe ich mir eine andere Lösung einfallen lassen: 

Ich habe einfach an den Kanten doppelseitiges Teppichverlegeband aufgeklebt und dann mit den Resten der Teppichfliesen beklebt. Dank des neuen Cutters liessen sich die Kanten auch extrem genau abschneiden und das Ergebnis ist, wie ich finde, echt gut geworden:

Dann musste das Podest nur wieder aufgebaut werden :)

Spiel-Podest selber bauen

Kurz nachdem unser drittes Kind geboren wurde, suchten wir eine Lösung für das „LEGO-Problem“: wir wollten zum Einen unser baldiges Krabbelkind davor schützen, sich eventuell an kleinen LEGO-, Playmobil- oder sonstigen Teilen zu verschlucken und außerdem die mittlerweile recht komplizierten und filigranen Bauwerke unseres Großen vor der Zerstörung durch seine beiden kleinen Geschwister bewahren. Also musste etwas her, das die beiden Lager trennte und noch dazu gut aussah, praktisch war und vor allem: schnell gemacht und nicht allzu teuer. Denn wenn ich ein Projekt vor Augen habe, fällt es mir schwer, lange auf die Realisierung zu warten. ;)

image

Wie so oft sah ich dann woanders etwas ähnliches, das mich zu meiner Lösung inspirierte (Danke, liebe Martina): aus zwei 2×2 Expedit-Regalen, einer Pressspanplatte, einem langen Kantholz (in drei Teile zersägt – auf die Höhe der Regale), ein paar Schrauben und drei Winkeln haben mein Mann und ich dann zackzack ein prima Podest gezimmert. Noch einen Teppich obendrauf und unten drunter und fertig war die Sache! Mittlerweile ist das Podest zwei Jahre alt und hat sich mehr als bewährt; auch wenn der kleine Mann ab und zu mit oben ist.

Die Höhle, die unter dem Podest entstanden ist, haben wir zeitweise als Art Abstellkammer benutzt, aber im Moment erlebt sie eine Rimageenaissance als Unterschlupf zum Spielen, Verstecken und Lesen.

 

 

 

Meine Freundin Suse hat das Ganze übrigens so umgesetzt: gleiches Konzept; nur das Podest ist ein wenig kleiner und die Platte hat sie mit Kunstrasen „bezogen“.

IMG_2938

Zur aufgemotzten Version des Spielpodests geht es hier entlang: Pimp my Podest!