Pinnwand mal anders

Mit Kindern gibt es bekanntermaßen immer eine Menge Bilder, Zettel und Fotos, die nach Hause geschleppt werden und die (zumindest für eine Weile) einen Platz im Rampenlicht verdient haben. Aus sicherer Quelle weiß ich, dass sich viele Eltern oft fragen: „Wohin nur damit?“ Natürlich kann man eine Pinnwand aufhängen. Hatten wir auch schon. Hat mir aber nicht so gut gefallen. Und die fiesen, spitzen Pins sind irgendwie überall rumgeflogen … Eine schöne Schnur mit Wäscheklammern ist natürlich auch eine Alternative.

Da wir uns aber nach unserer Küchen-/Esszimmerrenovierung extrem schwer damit tun, Löcher in die makellosen Wände zu bohren, haben wir uns für eine andere Variante entschieden: Für … Trommelwirbel … MAGNETFARBE! Das haben wir bei Freunden gesehen und waren ganz begeistert davon. Die beiden waren so schlau, diese Farbe schon beim Hausbau einzuplanen. Uns ist es erst NACH der Renovierung eingefallen 😂 Profis halt. Das hat bedeutet, dass wir die frisch verputzte und gestrichene Wand nochmal überstreichen mussten.

Die Magnetfarbe selbst ist schwarz (also zumindest die, die wir aus dem Farbenfachhandel hatten). Man muss sie in mehreren Schichten auftragen (bei uns waren es vier) und dann – wenn gewünscht – wieder weiß überstreichen. Wir haben zum Überstreichen Silikatfarbe benutzt. Das ist wirklich toll, denn mit dieser Farbe kann man nur einen einzelnen Teil der Wand überstreichen, ohne dass es Ränder gibt oder man einen Unterschied zur nicht gestrichenen Fläche erkennt.

Wir haben auf Brusthöhe einen 1×1 m großen Kasten abgeklebt und dann die zähe schwarze Masse aufgetragen. Nach der letzten Schicht haben wir die Magnetfarbe 72 h durchtrocknen lassen und dann weiß überstrichen.

Das Ergebnis ist wirklich toll!

Meiner Meinung nach ist das einzig negative an dieser Wand, dass man extra-starke Magnete benutzen muss (die gibt es zum Beispiel im Baumarkt). Die sind jedoch so stark, dass sie sich über große Distanzen anziehen. Dabei knallen sie so aneinander, dass sie sich gegenseitig Ecken abschlagen 😳 Und die Kinder kriegen sie auch nicht auseinander. Aber gut, das ist wohl ein vergleichsweise kleiner Wermutstropfen …

Ansonsten ist diese Art der „Pinnwand“ total zu empfehlen!

 

Mützenordnung

Unser Flur nimmt ja nach und nach Gestalt an. Nach der Lampe, dem Hobel als Aufhängung und dem Holzstamm für die Taschen hat jetzt ein Puppenhaus Einzug gehalten.

Ich hatte nach einer praktischen, günstigen aber ungewöhnlichen Lösung gesucht um die Mützen, Schals und Handschuhe der Kinder aufzubewahren.

Im Netz bin ich dann durch Zufall auf der Seite des schwedischen Möbelhändlers meines Vertrauens auf dieses Puppenhaus gestoßen. Da war klar, dass ich sofort zu IKEA fahren musste um dieses Teil zu besorgen. Zum Glück ist es von uns aus nicht weit dorthin :)

Selbstverständlich ist es Absicht, dass mein schwedischer Mann ein gelb-blaues Outfit trägt, während er ein IKEA-Teil aufbaut ...

Selbstverständlich ist es Absicht, dass mein schwedischer Mann ein gelb-blaues Outfit trägt, während er ein IKEA-Teil aufbaut …

Mein Mann hat es dann ratzfatz aufgebaut und an die Wand geschraubt:

dsc_0151

Ich finde es ziemlich cool und die Kinder kommen auch gut damit zurecht. Also perfekt. Als nächstes wollen wir die Kleiderhakenleiste, die untendrunter ist, entfernen und durch solche tintenfischartigen Haken (wie unter der Theke in Kneipen) ersetzen, die wir direkt unter das Häuschen schrauben wollen.

Ich werde berichten.

Hoch die Hände Wochenende

Moin!

Nach unzähligen leichten bis mittleren Krankheitsanfällen seitens der Kinder haben wir es geschafft, uns wieder einigermaßen an die Oberfläche zu strampeln.

Mehr oder weniger spontan habe wir letzte Woche eine Rundumerneuerung unseres Wohnzimmers vorgenommen: Tapete runter, Wände gestrichen, alles umgestellt!

Also haben wir es dieses Wochenende ein wenig ruhiger angehen lassen. Wir haben viel gebacken, gekocht und stundenlang auf dem Wohnzimmerboden gesessen um alle CDs und DVDs durchzusehen und auszusortieren, während die Kinder zu „Ich hab die Schnauze voll von rosa“ auf der Couch rumgehopst sind.

Das größte Kind hilft mit beim Tapete-runter-reissen - selbstverständlich ausgestattet mit einem Feuerwehrhelm

Das größte Kind hilft mit beim Tapete-runter-reissen – selbstverständlich ausgestattet mit einem Feuerwehrhelm

Mit ein wenig Hilfe von Mike Timm sieht unser Wohnzimmer jetzt so aus:

dsc_0159

Wir lieben es. Die glatten Wände machen alles viel ruhiger.dsc_0157

Und Fuchs der ich bin, habe ich natürlich gleich die Gelegenheit genutzt, um mal wieder ALLES umzustellen. Mein Mann war wie immer begeistert ;) Aber das Ergebnis gefällt auch ihm sehr gut. :)dsc_0158

Garderobenstange selber bauen

Eeeeeeeeendlich hatten wir mal wieder Zeit für ein DIY-Projekt! Ich hatte schon langsam Entzugserscheinungen, da ich so lange nichts (größeres) selber gemacht habe.

 

vorher

vorher

Unsere Garderobensituation war mir schon länger ein Dorn im Auge. Wir haben zwar ein relativ großes Haus, aber der Flur ist irgendwie nicht für eine fünfköpfige Familie mit einem entsprechend großen Fundus an Taschen, Mützen, Schals, Schuhen und sonstigem Kladderadatsch konzipiert.

 

 

 

 

 

Die absolut perfekte Lösung habe ich auch immer noch nicht gefunden – und dies wird wohl auch noch lange eine Herausforderung bleiben, da die Jacken und Schuhe ja auch konstant größer werden … Aber wir haben schon für einige Sachen ganz gute Lösungen gefunden. Ein wachsendes Problem waren jetzt jedoch die ganzen Taschen und Turnbeutel. Vor allem ich war genervt davon, dass ich ständig die richtige Tasche aus einem ganzen Haufen herausziehen musste …

Wie eigentlich immer war die Vorgabe, dass es leicht und schnell zu realisieren sein muss und möglichst kostengünstig. (Alles in allem hat uns diese Garderobenstange circa 10 € gekostet – und zwar für die Haken.)

dsc_1003 Also sind wir losmarschiert um uns einen schönen Ast aus dem Wald zu … äh … leihen … Den hat mein Mann dann abgeschliffen und lackiert. Dann an die Wand geschraubt, verschiedene Haken dran und tatatataaaa: fertig ist die Garderobe :)

 

 

 

 

 

nachher

nachher

dsc_1010